Home
Familie
Henry
      


Am 15.8.2004 ist unser neues Familienmitglied "Henry" bei uns eingezogen. Henry ist ein Golden Retriever Rüde aus der Züchtung der Hilltoppers und wird unser Familienleben aller Voraussicht ganz schön verändern...





Den Umzugsstress hat Henry wohl recht gut verdaut und scheint sich bei uns ganz wohl zu fühlen; jedenfalls kann man schon jetzt einen ausgeprägten Hang zum Fressen, Schlafen und Raufen feststellen...

Am ersten Tag hat Henry schon ein paar neue Freunde kennen gelernt...



... und nach einem ausgiebigen Mittagessen... 



... schon mal seinen Lieblingsschlafplatz in Besitz genommen...





Mittlerweile ist Henry schon ein wenig heimisch geworden. Seine anfängliche Zurückhaltung - die wir irrtümlich als "ruhiges Wesen" missinterpretiert haben - hat er längst aufgegeben und sich zu einem recht selbstbewussten Mitbewohner entwickelt. Mit dem Staubsauger und dem Gartenschlauch hat er zwei weitere neue Freunde gefunden.



Mit dem Pipi-Machen klappt es auch schon ganz gut - na-ja, es wird ja hoffentlich nicht nicht immer direkt vor der Haustüre sein ;-)



Bereits jetzt sind seine Hobbies klar zu erkennen:

- Raufen


- Fussball


- Versteckenspielen


- Höhlenforschung


- Kuscheln


Die stolze Hundemama hat unseren Henry jedenfalls tief ins Herz geschlossen...



Aber jetzt muss Henry erst mal Gassi gehen...





Inzwischen ist Henry drei Wochen bei uns und fühlt sich pudel(retriever)wohl. Wie zu erwarten war, haben sich mittlerweile die ersten Schäden an unserer Inneneinrichtung eingestellt, aber wer kann schon bei so einem Blick böse sein...



Als richtiger Retriever hat es Henry vor allem der Weiher angetan...



Sogar Herrchen durfte mitkommmen.



Der Rückweg war dann aber doch ein wenig zu weit - nur gut, dass man auch per Anhalter reisen kann...



Henry hilft auch gerne bei der Hausarbeit. Gemeinsam mit seinem Freund dem Staubsauger sorgt er dafür, dass sich Frauchen nicht überarbeitet.



Dafür wird er dann auch gaaaaaaaaanz lieb gehabt.



Am schönsten ist aber immer noch das Spielen:

- mit Alexander


- mit Nina


- im Plantschbecken


- oder eben alleine


So - jetzt muss Henry erst mal wieder Gassi gehen...





Inzwischen ist Henry zu einem stattlichen "Retriever-Teenie" herangewachsen



Wahrscheinlich wird er bald ausziehen - er hat sich schon mal ein erstes Objekt in der näheren Umgebung angesehen:



Praktischerweise ist es von hier aus nicht weit bis zum Erdbeerfeld...



Die Spaziergänge werden jetzt schon etwas länger (kommst Du endlich!) ...



... und ein wenig schmutziger - aber das ist ja der eigentliche Idealzustand jedes anständigen Retrievers (die dummen Menschen verstehen das nur leider nicht und fangen dann vollkommen unnötigerweise damit an, die armen Tiere zu säubern) ...



Übrigens hat Frauchen gelesen, dass ein Hund innerhalb der ersten vier Monate das Schwimmen lernen muss - das sehen die Betroffenen allerdings ein wenig anders ...



Auf jeden Fall macht spazieren gehen immer noch viel Freude!



Richtig schön ist es, wenn Alexander mitkommt ...



... und wenn man dabei auch mal wieder neue Freunde trifft, wie zum Beispiel Joschi.



Als gelehriger Welpenschüler hat Henry auch schon die wichtigsten Komandos gelernt:

- Sitz!


- Platz!


- Mach was Du willst!


Nach so viel Anstrengung haben Henry und Frauchen ein wenig Entspannung verdient:







 
   
   
   
Top